Aktuelles


Saisonauftakt in Argentinien - Studzinski wird Dritter


Das Wettkampfjahr 2014 startete für Alexander Studzinski und Simon Pistor mit einer langen Reise nach Argentinien – Die längsten Rennen der FINA Grand-Prix Serie in Santa Fe und Parana standen auf dem Plan.

Alexander Studzinski sicherte sich Platz drei bei dem 57 km langen Rennen von Santa Fe nach Coronda. Sein Teamkollege Simon Pistor belegte Platz 14 bei dem längsten Rennen seiner bisherigen Karriere. „Ich freue mich schon über meiner Platzierung“, sagte Studzinski nach dem Rennen: „das „Wie“ ärgert mich aber trotzdem.“ Lediglich im Schlusssprint musste sich der Polizeikommissar nach über acht Stunden zwei Italienern geschlagen geben.

Eine Woche später fand das längste Rennen der Welt für beide Sportler kein gutes Ende. Beide mussten das Rennen vorzeitig beenden. Simon Pistor sagte zum seinem Rennen: „Ich lag drei Tage mit Magen - Darm - Beschwerden krank im Bett und habe mich deswegen vom ersten Meter kraftlos gefühlt. Es war schlimm für mich den Wettkampf deswegen abbrechen zu müssen, obwohl ich mich beim letzten Rennen in Santa Fe so gut gefühlt habe. Das ist aber definitiv eine große Motivation hier nächstes Jahr wieder an den Start zu gehen und ein großer Ansporn für den Rest der Saison.“

Ausblick auf das Jahr 2014


Der nächste Höhepunkt für Alexander Studzinski werden die italienischen Meisterschaften über 25km sein, die gleichzeitig auch als Qualifikationswettkampf für die Europameisterschaften in Berlin dienen.

Siege für Studzinski, Grand-Prix Debüt für Pistor


Eine Saison voller Ereignisse geht langsam zu Ende. Alexander Studzinski konnte in diesem Sommer mehrere Siege erschwimmen, unter anderem bei dem FINA World Cup über 10km im kanadischen Roberval und im kroatischen Stari Grad, wo er den renommierten Faros Marathon über 16km, zum nunmal fünften Mal, gewinnen konnte.

Simon Pistor erreichte unter widrigen Bedingungen die Bronze Medaille über 25km bei den Deutschen Meisterschaften. Außerdem ging er zum ersten Mal bei FINA Grand-Prixs an den Start. Im kanadischen Roberval bestritt er die Traversée du Lac St Jean über 32km. Bei seinem Debüt wurde er Elfter. Vier Wochen später schwamm Pistor den Ohrid Marathon im mazedonischen Ohrid.

Termine



29.03.2014 - FINA Grand.Prix Manzanillo (MEX) , 15km


06.04.2014 - FINA 10 km World Cup Manzanillo (MEX) , 10km


24.05.-30.05. Bestfest Mallorca (ESP)


22.06.2014 - Internationale italienische Meisterschaften, 25 km


28.06.2014 - FINA 10 km World Cup Setubal (POR) , 10km


03.-06.07.2014 - Deutsche Meisterschaften Freiwasser in Hamburg


24.07.2014 - FINA 10 km World Cup Roberval (CAN) , 10km


26.07.2014 - FINA Grand-Prix Lac St. Jean (CAN), 32km


02.08.2014 - FINA Grand-Prix Lac Magog (CAN), 34 km


23.08.2014 - FINA Grand-Prix in Ohrid (MKD), 30 km (voraussichtlich)


30.08.2014 - Einladungswettkampf in Stari-Grad (CRO), 16 km


06.09.2014 - FINA Grand-Prix Capri-Napoli (ITA), 36km


30.08.2014 - Maui Channel Relay (USA)


01.09.2014 - Waikiki Roughwater Swim (USA)


Das Team

alexander_teampic
  • Zur Person:
  • Sportliche Erfolge:

Name: Alexander Studzinski
Geburtsdatum: 19.Januar 1983
Anschrift: Dostojewskistrasse 12 65187 Wiesbaden
Telefon: 0611 – 987 35 42 oder 0170 – 406 88 07
E-mail: studzi@gmx.de
Homepage: www.alexanderstudzinski.de
Verein: SC Wiesbaden 1911 e.V.
Strecken: 5 km , 10 km , 25 km bis zu 88 km
Trainer: Oliver Großmann
Beruf: Polizeikommissar in der Sportförderungsgruppe der Polizei Hessen
Hobbies: Kochen und Fahrrad fahren

Team-Weltmeister 2005; Team-Europameister 2004
4. Platz Weltmeisterschaft 2004 25 km
zahlreiche EM und WM Teilnahmen
6 mal Deutschter Meister 25 km
Deutscher Meister 10 km
4 mal 1.Platz FINA 10 km Weltcup
2 mal 1.Platz FINA Grand-Prix
6 mal 2.Platz FINA Grand-Prix
4 mal 3.Platz FINA Grand-Prix
5 mal 1.Platz Faros Marathon und Halter des Streckenrekordes
3 mal TOP 3 "British Gas Great Swim" Serie
Europameister 2011 Ironman 70.3 Staffel

josip_teampic
  • Zur Person:
  • Sportliche Erfolge:

Name: Josip Culina
Geburtsdatum: 01.Dezember 1991
Wohnort: Mainz
Telefon: 01733187041
E-Mail: culinajosip@web.de
Verein: SC Wiesbaden 1911 e.V.
Trainer: Oliver Großmann
Schulausbildung: Abitur 2012
Hobbies: Tischtennis, Fahrrad fahren

Mitglied des kroatischen Schwimmnationalteams
Teilnahme am olympischen Qualifikationswettkampf über 10 km für London 2012 in Setubal (Portugal)
2. und 3. Plätze bei den deutschen Meisterschaften im Becken
2. und 3. Plätze bei den deutschen Freiwassermeisterschaften über 5 km
30-facher Hessenmeister Jahrgang 1991

simon_teampic
  • Zur Person:
  • Sportliche Erfolge:

Name: Simon Pistor
Geburtsdatum: 19.Juli 1993
Wohnort: Kriftel
E-Mail: simon.pistor@web.de
Verein: SC Wiesbaden 1911 e.V.
Strecken: 25km und FINA Grand-Prix Serie
Trainer: Oliver Großmann
Beruf: Studium der Politikwissenschaft und Philosophie an der Goethe Universität Frankfurt am Main
Hobbies: Musik hören/spielen; Lesen; Filme

11. Platz FINA Grand Prix Lac St Jean 2013
3. Platz Deutsche Meisterschaften 2013 25km
4. Platz Deutsche Meisterschaften 2012 25 km
5. Platz Deutsche Meisterschaften 2010 25 km
4. Platz 1500m Freistil Hessische Kurzbahnmeisterschaften 2011
6. Platz 5000m Süddeutsche Langstreckenmesiterschaften 2011

Arrow Prev Arrow Next
Example Frame

Die Sponsoren

Der Sponsoren-Effekt


Profitieren Sie von der Unterstützung einer dynamischen Sportart, die öffentlich unter freiem Himmel und nicht etwa hinter Turnhallentüren ausgeübt wird:

– Erschließen Sie neue Kunden innerhalb einer neuen sportlich

– gesundheitsbewussten orientierten Zielgruppe

– Steigern Sie Ihren Bekanntheitsgrad und verbinden Sie Ihr Image mit einer Sportart, die bis an die Grenzen der Belastbarkeit gehen kann

– Die Präsentation Ihrer Firma über das Sportsponsoring bewirkt einen Imagetransfer zwischen dem Sport und dem Produkt / dem Unternehmen in beide Richtungen

– Sportsponsoring ist im Gegensatz zu anderen Kommunikationsinstrumenten ein sehr eigenständiger, charaktervoller Weg, ein Marketingziel zu unterstützen. Es ergibt sich somit ein positiver synergetischer Effekt

– Werbemaßnahmen im Umfeld garantieren einen bleibenden Eindruck von Ihren Marken und Logos beim Zielpublikum

– Sponsoring-Ausgaben, egal ob finanziell oder durch Produkte, können bis zu 100 % als Betriebsausgaben deklariert werden, und sind somit voll steuerlich absetzbar.

Werbemöglichkeiten

Basis-Sponsoring


– Ihr Firmenname und Logo auf den zur Verfügung gestellten Materialen

– Regionale Promotionsaktionen, z.B. Ihr Firmenlogo auf Flyern etc.

– Ihr Firmenbanner auf der Team-Internetseite und auf den Athleten-Internetseiten Ihr Beitrag pro Jahr: Individuelle Matrerialien

Haupt-Sponsoring


– Alle Leistungen des "Basis-Sponsorings"

– Ihr Firmenbanner auf der Team-Internetseite und auf den Athleten-Internetseiten (wie z.B. www.alexanderstudzinski.de.) Des Weiteren Erwähnung in Alexander Studzinskis wöchentichem Blog auf www.swim.de (einer sehr gut frequentierten Seite rund um das Schwimmen)

– Erwähnung in Printmedien vor und nach allen Wettkämpfen und Sportlerehrungen (Text und Bild)

– Persönliche Schwimmstunden für Sie und Ihre Mitarbeiter (Der Team-Manager Herr Großmann besitzt die B-Trainer-Lizenz des Deutschen Schwimm-Verbandes und Alexander Studzinski besitzt die C-Trainer-Lizenz Breitensport)

– Aktuelles Bild- und Textmaterial z.B. von Wettkämpfen oder ähnlichen Aktionen wird Ihnen auf Wunsch für eigene PR-Aktionen zur Verfügung gestellt Ihr Beitrag pro Jahr: 1.000 Euro

Premium-Sponsoring


–  Ihr Firmenlogo auf Badekappen, Schwimmanzügen, Trainingsanzügen,
T-Shirts ect.(getragen auf allen öffentlichen Anlässen und Wettkämpfen, viele davon auch Überregional und im Ausland)

–  Ihr Firmenlogo auf allen Team-Mitglieder PKWs mit einer jährlichen Fahrleistung von je ca. 20.000 Kilometern

–  Alle Team-Mitglieder stehen für Firmen-Events und Produktvorstellungen zur Verfügung (3 mal pro Jahr)

–  Im Sommer planen wir 1-2 „Coaching-Wochenenden“ für ambitionierte Freiwasserschwimmer und Triathleten an denen Sie und Ihre Mitarbeiter kostenfrei teilnehmen können. Hierbei werden die Grundlagen des Freiwasserschwimmens verdeutlicht und intensiv in Seen trainiert

Ihr Beitrag pro Jahr: 5.000 Euro